Die methode

Beim Impuls Strömen werden bestimmte Bereiche am bekleideten Körper sanft mit den Händen berührt. Die von den Fingerspitzen natürlich "abströmende" Energie aktiviert dabei den Energiefluss der oder des Geströmten und bewirkt, dass sich Blockaden im Energiesystem lösen.

 

Bildlich gesprochen lässt sich der Effekt des Impuls Strömens mit einer Starthilfe beim Auto mittels Starterkabel vergleichen.

Kann die Energie im Körper frei fließen, bringt dies mehr Raum und begünstigt die Lösung von körperlichen oder geistigen Beschwerden aller Art.

 

Im Zentrum des Impuls Strömens steht der Mensch als Ganzes. Dazu zählen die geistige Haltung, der körperliche Ausdruck und das Energiesystem. Impuls Strömen wird daher den ganzheitlichen Behandlungsmethoden zugeordnet.

Die Wirkung

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie nach einem Urlaub nach Hause kommen, Sie sich erholt und entspannt fühlen? Plötzlich erscheint alles mit mehr Abstand als vor dem Wegfahren und der geistige Spiel-Raum ist groß. Genau dieser Effekt stellt sich oft nach einer Sitzung Impuls Strömen ein. Man fühlt sich entspannt, hat einen freien, klaren Blick und Lust darauf, Neues zu entdecken. Auf körperlicher Ebene werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und dadurch Heilungsprozesse in Gang gesetzt.   

Die Geschichte

Impuls Strömen fußt auf dem Jahrtausende alten Wissen um die Zusammenhänge von Körper, Geist und Energiesystem, das sich in allen großen Kulturen und ganzheitlichen Behandlungsmethoden wiederfindet. Auch in unserem Sprachgebrauch gibt es zahlreiche Hinweise auf diese Zusammenhänge. Nicht umsonst geht einem die Angst an die Nieren, fühlen sich Sorgen wie Steine im Magen an und greift man sich, wenn man erschrickt, automatisch auf die Brust


Weiterführende Informationen über Wirkungsweise und Herkunft finden Sie auf der Homepage des Europäischen Forums für Impuls Strömen (EUFIS) unter www.stroemen.org.